Home Projekte Projektwoche 2011
26 | 06 | 2017
Projektwoche 2011
Überblick über die Projekte der Schüler PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, den 18. Juni 2011 um 17:48 Uhr

alt

 

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 06. Juli 2011 um 16:18 Uhr
 
Wetten dass...? PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 06. Juli 2011 um 21:21 Uhr

Wir, alle Schüler der fünften Klasse, sammelten am Dienstag Ideen und filmten daraufhin vier Wetten. Diese vier kleinen Filme schnitten wir am Nachmittag am Computer zu einem 18minütigem Film zusammen.

Am Mittwoch schauten wir uns den Film nochmals an und machten einen zweiten Film, diesmal über die anderen Projekttagsgruppen.

Wir sammelten Erfahrung im Umgang mit der Videotechnik und im Umgang untereinander und mit Lehrern, wobei das Endergebnis(die Filme) natürlich nicht so toll sind wie wir Spaß hatten.

Filmer

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 07. Juli 2011 um 15:28 Uhr
 
Projekt Puppenspiel PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 06. Juli 2011 um 15:47 Uhr

Für die jüngsten Besucher zum Tag der offnen Tür.

Denise, Vivien, Sebastian und Susanne

An den Projekttagen vom 5.-7.7.11 übten wir 3 Stücke ein:

  • „Die drei kleinen Schweinchen“
  • „Die Prinzessin und die Wolke“ 
  • „Katze & Maus in Gesellschaft.“

Vier Projektteilnehmer -Denise, Vivien, Sebastian und Susanne - bereiteten sich auf ihren ersten Auftritt in der KITA „Sonnenschein“ vor. Das Lachen und der Applaus der Kinder war unser Lohn. Wir hoffen, dass die jüngsten Besucher am Tag der offenen Tür auch etwas Spaß haben.

Sebastian Erbse

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 06. Juli 2011 um 15:59 Uhr
 
Kochen mit Leidenschaft! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 06. Juli 2011 um 15:43 Uhr

Die Arbeitsgruppe „ Kochen mit Leidenschaft“ übernahm an den Projekttagen die Versorgung der Schüler und Lehrer. Hier kochten 9 Schüler aus Klassenstufe 5, 8, 9 und 10 mit Leidenschaft und Freude.

Die Initiatoren , Anja Köhler ; Isabell Weiß und Sarah Weiland , hatten im Vorfeld schöne Rezepte ausgewählt , z.B. Putenspieße mit Gemüse , herzhafte gefüllte Pfannkuchen , Apfelmus – Joghurt , Erdbeermilchshake und Himbeerquark. Constanze Schröder , Ronja Putze und Pauline Kunitz sowie Maximilian Iffland, Martin Voigt und Maximilian Fiergolla übernahmen den Brötchenservice.

Liebevoll wurden die Semmeln belegt und dekoriert. So fanden sie reißenden Absatz. Der Renner waren jedoch die Nutella-Crepés, hier hätten wir mehr verkaufen können.

Es waren 2 arbeitsreiche, aber auch spaßige Tage, von denen nicht nur wir etwas hatten, sonder auch unsere Mitschüler und Lehrer.

Frau Rohländer beobachtete das Geschehen und gab hilfreiche Tipps bzw. half selbstverständlich mit.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 06. Juli 2011 um 16:40 Uhr
 
Projektwoche – Improvisationstheater PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 06. Juli 2011 um 15:27 Uhr

Während der Projekttage vom Dienstag, den 05.07 und Mittwoch, den 06.07.2011 fand unser Projekt Improvisationstheater statt. Wir waren eine reine Mädelsrunde, die Jungs wollten lieber nur von draußen aus zusehen.

Als Auftakt und Aufwärmübung tanzten wir den Schüttelsong und Bananasong. Und danach ging es so richtig los: im Monsterspiel wandelten wir uns zu verrückten Monstergestalten. In der  ungewöhnliche Märchenstunde, die mal vor- und dann rückwärts präsentiert wurde, stellte sich heraus, dass so manche Rotkäppchen und Froschkönige unter uns weilten, die nur darauf warteten entdeckt zu werden. Kurze Zeit später schlüpften wir in vorgegebene Rollen und improvisierten eigene Szenen. Doch selbst Märchengestalten müssen irgendwann einmal in den Spiegel schauen bei der nicht so einfachen Spiegelszene. Auch diese und andere schwierige Lebenssituationen meisterten wir. Doch Alltägliches macht nicht so einen  großen Spaß – und so ergänzten wir diese mit außergewöhnlichen Mitteln, z.B. mit dem Kind, welches in der Stadt als Model und Sänger entdeckt wird.

Der nächste Tag begann mit viel Engagement und der Verbreitung interessanter Gerüchte: Drillinge wurden plötzlich zu „stecknadelgroßen“ Zehnlingen mit roten Mützen , ahnungslose Arbeitstätige zu Hartz 5-Empfänger und weihnachtsmannartige Scherzkekse wurden zu bösen Schwerverbrechern verurteilt. Doch nur im Raum improvisieren kann manchmal langweilig werden. Nun ging es per Autobahn auf große Fahrt. In den Auto-Szenen spielten wir ausgebrochene Verrückte, die im Taxi zu Leichen wurden, Kinder die mithilfe eines Balls einen Autounfall verursachen, oder Eltern, deren Kinder ihnen einfach nur auf die Nerven gingen.

Im Großen und Ganzen schlüpften wir in verrückte, außergewöhnliche, traurige, emotionale und lustige Rollen und hatten 2 wundervolle Tage mit Spaß, Freude und guter Laune.

Saskia Kunz

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 06. Juli 2011 um 16:00 Uhr