26 | 03 | 2017
Eltern
Hinweise zum Übertritt an das Gymnasium Stadtroda PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: SL   
Donnerstag, den 08. Januar 2015 um 00:00 Uhr

Möchte ihr Kind zum Schuljahr 2014 / 2015 an das Staatliche Gymnasium "J.H. Pestalozzi" Stadtroda übertreten, sind folgende Termine zu beachten:

  • Informationen der Eltern und Schüler zum Übertrittsverfahren an das Gymnasium bis 31. Januar 2015
  • Zeugnistermin für das 1. Halbjahr:  Februar 2015
  • Abgabe des Antrages auf eine Empfehlung zum Übertritt an das Gymnasium bis zum 11. Februar 2015
  • Beratung in den Klassenkonferenzen und Übermittlung der Empfehlung an die Eltern bis 23. Februar 2015 
  • Anmeldung durch die Eltern für allgemein bildende Gymnasien, berufliche Gymnasien und Gesamtschulen vom 02. bis 07. März 2015
  • Aufnahmeprüfungen an den Staatlichen Gymnasien 13. bis 24. April 2015
  • Mitteilung der Ergebnisse der Aufnahmeprüfung an die Eltern bis 30. April 2015

Anmeldung durch die Eltern am 

Staatlichen Gymnasium "J. H. Pestalozzi"

vom 02. bis 7. März 2015

Montag bis Freitag von 14.00 - 18:00 Uhr

            Sonnabend von 09:00 -11:00 Uhr

    Das Formular zur Anmeldung finden Sie im Downloadbereich.

Tag der offenen Tür: 14.02.2015  von 09:00 -12:00 Uhr

Informationen zum Elternabend an der GS/ Schnuppertag: 

GS Stadtroda: 08.01. und 14.01.2015/ 27.02.2015  

GS Tröbnitz: 21.01.2015/ 23.02.2015

GS Ottendorf: 28.01.2015/ 23.02.2015

GS Schlöben: 09.2015/ 20.02.2014          

jeweils 19:00 Uhr


Weitere Hinweise zum Übertritt an die allgemein bildenden Gymnasien

Voraussetzung für den Übertritt an ein Gymnasium (§125 Thüringer Schulordnung) ist eine
bestandene Aufnahmeprüfung (§131 Thüringer Schulordnung).
Einer Aufnahmeprüfung bedarf es nicht, wenn der Schüler die geforderten
Leistungsvoraussetzungen erfüllt oder eine Empfehlung der Klassenkonferenz für den
Bildungsweg des Gymnasiums erhält.

Leistungsvoraussetzung ist, dass der Schüler im Zeugnis zum Schulhalbjahr
1. der Klassenstufe 4 der Grundschule in den Fächern Deutsch, Mathematik und
Heimat- und Sachkunde,
2. der Klassenstufe 5 und 6 der Regelschule in den Fächern Deutsch, Mathematik
und erste Fremdsprache oder
3. in der Klassenstufe 10 der Regelschule in den Fächern Deutsch, Mathematik,
erste Fremdsprache und im Wahlpflichtfach
jeweils mindestens die Note „gut“ erreicht hat.
Schüler der Klassenstufe 10 müssen außerdem am Ende des Schuljahres den
Realschulabschluss erreicht haben.

Eine Aufnahmeprüfung (§131 Thüringer Schulordnung) findet statt für Schüler, die von den
Eltern für das Gymnasium angemeldet wurden und nicht nach §125 Thüringer
Schulordnung von der Aufnahmeprüfung befreit sind.
Das zuständige Schulamt bestimmt die Gymnasien, die die Aufnahmeprüfungen
durchführen. Die Aufnahmeprüfung besteht aus Probeunterricht an drei aufeinander
folgenden Tagen mit jeweils vier Unterrichtsstunden. Der Probeunterricht erfolgt in
einzelnen Fächern oder fächerübergreifend.

Die Anmeldung für alle Schularten erfolgt in allen Klassenstufen durch die
Erziehungsberechtigten.


Für Schüler der Regelschulen und Gemeinschaftsschulen, die an ein Gymnasium, ein
berufliches Gymnasium oder in die Oberstufe einer Gesamtschule nach §124/1 ThürSchulO
übertreten möchten, ist bei der Anmeldung immer das Halbjahreszeugnis des laufenden
Schuljahres oder die Empfehlung im Original vorzulegen.


Die Erziehungsberechtigten melden die Schüler direkt an der von ihnen gewünschten
Schule an. Ein Rechtsanspruch auf eine bestimmte Schule besteht nicht. Bitte beachten
Sie, dass die Schulträger für jede weiterführende Schule Aufnahmekapazitäten festgelegt
haben. Überschreitet die Zahl der Anmeldungen die Aufnahmekapazität der Schulen trifft
die Schule eine Auswahl nach festgelegten Kriterien. Diese erfragen Sie bitte an der
jeweiligen Schule.


Um den unterschiedlichen Lernstand auszugleichen werden für Schüler mit
Realschulabschluss, die ein Abitur anstreben, am Karl-Theodor-Liebe-Gymnasium in Gera,
am Lerchenberggymnasium Altenburg und an den integrierten Gesamtschulen in Gera und
Jena besondere Klassen eingerichtet. Diese Klassen werden nach einer eigenen
Stundentafel unterrichtet.

Quelle: http://www.thueringen.de/th2/schulaemter/ostthueringen/infotermine/ 

http://www.thueringen.de/th2/tmbwk/bildung/schulwesen/schullaufbahnen/

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 14. Januar 2015 um 19:06 Uhr
 
Vortrag "GENIAL EINFACH LERNEN" für Schüler und Eltern , 24.09.2014 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: SL   
Dienstag, den 09. September 2014 um 18:27 Uhr

"GENIAL EINFACH LERNEN" - mit Josua Kogberg - Vorträge für alle Schüler der 5. bis 12. Klasse -  24.09.2014

Der Vortrag „Genial einfach LERNEN“ unterstützt Schüler und Lehrer im gemeinsamen Schulalltag.

Josua Kohberg liefert den Jugendlichen einfache Antworten auf Fragen wie diese:

– Wie funktioniert Lernen eigentlich?

– Wie kann ich leichter, schneller und nachhaltiger lernen?

– Chancen und Gefahren von Internet und Co.

– Wie baue ich mein Selbstvertrauen auf?

– Wie nutze ich mein volles Lern Potential?

– Wie erkenne ich, was ich WIRKLICH will?

– Welche Werte sind für meinen Erfolg in der Schule und dem Leben außerhalb Schule wichtig?

– Wann nehme ich mich selbst als erfolgreich wahr?

– Warum Lernen Spaß machen sollte - und auch macht!

- und vieles mehr...

18:30 bis 20:30  Uhr Vortrag für alle Eltern und Lehrer unserer Schule

In dem Abendvortrag „Genial einfach LERNEN“ begrüßt Josua Kohberg die Eltern – gerne gemeinsam mit Schülern und Lehrern.

Jetzt geht es um konkrete und zielgerichtete Ideen und Hilfestellungen für die ganze Familie. 

Die Eltern werden in die Welt des genial einfachen Lernens mitgenommen.

Und es wird ganz praktisch aufgezeigt, wie die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen im Alltag aussehen kann.

Eltern als Coach! Und Jugendliche, die eine Unterstützung durch Ihre Eltern wirklich annehmen!

Kommen Sie gerne als komplette Familie – die Impulse sind  für Eltern und Jugendliche aufbereitet.                                                                                      

Sie werden als Familie mit  Ideen und Zukunftsbildern aus diesem Vortrag nach Hause gehen.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 09. September 2014 um 18:41 Uhr
 
Schulmittagsversorgung im neuen Schuljahr PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: SL   
Donnerstag, den 10. Juli 2014 um 14:44 Uhr

Schulmittagsversorgung im neuen Schuljahr

Ab September wird die Schulmittagsversorgung von der Firma Gemser "Eisenberger Gastronomie Service GmbH" übernommen. Verköstigungsverträge und Speisepläne werden von den Klassenlehrern an die Schüler verteilt, die bisher mitgegessen haben. Interessenten, die bisher nicht mitgegessen haben, melden sich bei ihren zuständigen Klassenlehrern. Informationen zum Preis und zu den Anmeldemodalitäten sind alle auf den Verträgen enthalten. Die Anmeldung sollte, wenn die Teilnahme gewünscht wird, noch bis zum Schuljahresende erfolgen.

Wer aus gesundheitlichen Gründen Sonderkostformen braucht, kann das mit der Firma besprechen bzw. vom gesamten Menüangebot etwas zum vollen Preis auswählen.

Schulleitung

weitere Informationen unter: http://www.eisenberg-mittag.de/

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 10. Juli 2014 um 15:27 Uhr
 
Präventionsaktionstage gegen Drogen und Alkohol PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: SL   
Freitag, den 14. März 2014 um 12:12 Uhr

Präventionsaktionstage gegen Drogen und Alkohol 

01.02.-31.03.2014, Wettbewerb "bunt statt blau" - Kunst gegen Komasaufen 2014                                                                                                                                                                                    

http://www.dak.de/dak/leistungen/bunt_statt_blau-1187104.html

Der Plakatwettbewerb der DAK-Gesundheit startet zum fünften Mal (weitere Informationen unter News)                                                

25.03.2014, Schulleitung, Schulelternvertretung und Förderkreis des Gymnasiums Stadtroda laden zu einem Beratungsabend ein,

19:00 Uhr - Aula (Die Einladung erfolgt über Schüler.)


27.03.-28.03.2014, Stop & go- Jugendschutzparcours zum Mitmachen

 

http://www.jugendschutz-thueringen.de/jugendschutzparcours.html

04.04.2014-11.04.2014, Wanderausstellung "bunt statt blau" - Kunst gegen Komasaufen (DAK-Gesundheit Jena)

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 15. März 2014 um 19:03 Uhr
 
Schullaufbahnen in Thüringen im Schuljahr 2013/14 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: SL   
Mittwoch, den 29. Januar 2014 um 00:00 Uhr

Schullaufbahnen in Thüringen im Schuljahr 2013/14

http://www.thueringen.de/th2/tmbwk/bildung/schulwesen/schullaufbahnen/

http://www.thueringen.de/de/publikationen/pic/pubdownload584.pdf

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 30. Januar 2014 um 08:33 Uhr
 
« StartZurück12WeiterEnde »

Seite 1 von 2